Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

06.03.2019, 17:47

Forenbeitrag von: »Maverick83«

10 000Stellen im deutschen RD unbesetzt

Zitat von »securo« Zitat von »Blodwyn76« Spannend fand ich vor zwei, drei Jahren einen Zeitungsartikel, in dem eine spanische Krankenschwester nach kurzer Zeit in D wieder zurück in ihre Heimat ging, weil sie unter den Bedingungen in einem deutschen Krankenhaus nicht arbeiten wollte (Bezahlung, Kompetenzen, Arbeitszeit...). Man sollte wahrhaben, dass in der Pflege (auch teilweise im Rettungsdienst) viele Länder in den letzten Jahrzehnten sehr viel in neue Ausbildungsformen investiert haben (Stu...

15.02.2019, 07:45

Forenbeitrag von: »Maverick83«

SWR-aktuell: Private Rettungsdienste ausgebremst

Gibt es jemand der im Rems-Murr-Kreis arbeitet und zur Personalsituation was sagen kann?

25.01.2019, 13:08

Forenbeitrag von: »Maverick83«

MKT Krankentransport nimmt Verlegungshubschrauber in Betrieb

Zitat von »krumel« Prinzipiell richtig, der Heli steht aber in München und hat damit quasi nur Länder in Reichweite in denen europäische Krankenversicherung zur Geltung kommt. Der Kostendruck für die Versicherungen ist damit nicht so hoch wie man meinen möchte. Stimmt nur, wenn man sich in öffentlichen Einrichtungen befindet. Die ganzen Skifahrerkliniken z.B. sind sehr, sehr teuer und nicht bzw. nur teilweise abgedeckt. Daher ist der Druck schon spürbar vorhanden.

25.01.2019, 11:26

Forenbeitrag von: »Maverick83«

MKT Krankentransport nimmt Verlegungshubschrauber in Betrieb

Zitat von »dens« Und aus den Ländern aus denen sich von Bayern aus eine helikopterbasierte Rückholung lohnt ist auch die Intensivmedizin so gut, dass da nicht sofort der intensivpflichtige Patient repatriiert werden muss, wo sich ein Heli lohnen würde. Alles was näher da ist und weniger krank ist lohnt sich eindeutig der Strassentransport. Plus die Argumente oben. Also ich weiss nicht was der Quirl bringen soll ausser Prestige. Medizinische Versorgungsqualität im Ausland ist nicht immer der ent...

24.01.2019, 14:01

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Berliner Morgenpost: Neues Katastrophenschutzgesetz für Berlin

Lustig, du zitierst den Beitrag in dem steht das Aufgaben per Landesgesetz zugewiesen werden können und zitierts ein Landesgesetz in welchem das passiert

22.01.2019, 15:22

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Berliner Morgenpost: Neues Katastrophenschutzgesetz für Berlin

Nein. Wie eben geschrieben, dass DRK kann das nicht. Die anderen HiOrg müssen im KatS nicht mitwirken, haben sich aber in der ein oder anderen Form verpflichtet. Diese Verpflichtungen könnten theoretisch wieder gekündigt werden.

22.01.2019, 14:56

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Berliner Morgenpost: Neues Katastrophenschutzgesetz für Berlin

Das geht ja nicht so einfach, schließlich ist das DRK die Hilfsgesellschaft der Behörden der Bundesrepublik und durch das DRK Gesetz auch zum Katastrophenschutz verpflichtet. Zitat §2 Aufgaben (3) Das Deutsche Rote Kreuz e. V. nimmt ferner die ihm durch Bundesgesetz oder Landesgesetz zugewiesenen Aufgaben wahr

21.12.2018, 07:38

Forenbeitrag von: »Maverick83«

RTH in Liechtenstein

Danke. War mir nicht sicher ob das so eine Abkürzung wie LKH (Landeskrankenhaus) ist

21.12.2018, 07:24

Forenbeitrag von: »Maverick83«

RTH in Liechtenstein

Zitat von »Matthias Wenzel« LRK LRK?

20.12.2018, 14:34

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »Alrik« Zitat sondern aus rückwärtigen Bereitstellungsräumen punktuell die Schadensräume anzufahren, Patienten schnell einzuladen und während dem schnellen Abtransport unterwegs zu versorgen. Das klang für mich pragmatisch, Ich kann den Ansatz zwar verstehen, habe aber arge Schwierigkeiten, mir die praktische Durchführung vorzustellen, gerade wenn es mehr als eine Handvoll Patienten sind. Ich bekomme von meiner Leitstelle regelmäßige Punkte geschickt, an denen ich mich bis zum Abruf b...

19.12.2018, 07:46

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »Eddy« @Mav.: ich würde gerne deine Aussage korrigieren, dass der RD in der grünen Zone seine Arbeit wie normal macht. Gerade das wäre bei der Schulung aller Kräfte unbedingt zu vermitteln. Normal gibt es bei so einem Einsatz nicht, erhöhte Wachsamkeit und taktisches Verhalten muss in allen Zonen gelebt werden. Normal findet erst morgen oder woanders wieder statt. Normal im Sinne der medizinischen Versorgung.

18.12.2018, 17:55

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »Jörg Holzmann« Zitat von »Maverick83« Außerdem sollen alle Patienten durch Waffenkundige durchsucht werden, bevor Sie in einer Klinik eintreffen. Landesweit soll wohl auch gerade ein Konzept zur Sicherung der Kliniken erarbeitet werden. Zitat von »Maverick83« Ich gebe nur zu Bedenken, dass bei einem oder mehrern mobilen Tätern (z.B. Berlin, Paris) die gelbe Zone eigentlich eine ganze Stadt (oder einen großen Teil davon) ausmacht. Wenn man das Konzept nun durchzieht bedeutet dass, das...

18.12.2018, 17:53

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Falck zieht sich aus der Schweiz komplett zurück

Es scheint, dass die Investitionen mittlerweile auf ihren Return geprüft werden und wenn es nicht stimmt wird der Kurs korrigiert.

18.12.2018, 17:50

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Ja, das klingt plausible. Wichtig ist dabei, dass keinen klassischen Bereitstellungsraum mit alle Fahrzeuge an Punkt A sammeln gibt, sondern die Fahrzeuge einzeln in Ringform um den Ort des Ereignisses auf Abruf warten. Hintergrund ist, dass man kein gutes Ziel für einen second hit bieten möchte. Außerdem sollen alle Patienten durch Waffenkundige durchsucht werden, bevor Sie in einer Klinik eintreffen.

18.12.2018, 17:44

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »Maverick83« er es wurden ja auch für alle Polizisten in BaWü IFAK beschafft Zitat von »Jörg Holzmann« Was mir neu war: aktuell werden alle Streifenwagen der Landespolizei BaWü mit Traumasets ausgestattet (gehört zur Zuatzausrüstungvaller Beamten) - wenn euch also zukünftig beim VU auf der Autobahn die Tourniquets ausgehen, kann euch die Polizei damit aushelfen... Sag ich doch Die Prozesse und Ausstattung die bei der Polizei in BaWü kommen, sind in enger Zusammenarbeit mit der TREMAer...

18.12.2018, 17:40

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »Jörg Holzmann« Zitat von »Maverick83« Zitat von »VK-Retter« So erhofft man sich eine zusätzliche Abstufung Was aus meiner Sicht mehr Verwirrung stiftet als das es hilft. Die spannende Frage ist ja, wer legt diese Zonen fest. Nach meinem Kenntnisstand ist es in BaWü so, dass dies durch die Polizei erfolgen soll. Aber einen Austausch oder gemeinsame Übung zu den Konzepten habe ich noch nicht mitbekommen Zufällig war ich gerade gestern in einer Fortbildung dazu durch das SEK Ba-Wü. Laut...

18.12.2018, 17:17

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »VK-Retter« So erhofft man sich eine zusätzliche Abstufung Was aus meiner Sicht mehr Verwirrung stiftet als das es hilft. Die spannende Frage ist ja, wer legt diese Zonen fest. Nach meinem Kenntnisstand ist es in BaWü so, dass dies durch die Polizei erfolgen soll. Aber einen Austausch oder gemeinsame Übung zu den Konzepten habe ich noch nicht mitbekommen

18.12.2018, 08:46

Forenbeitrag von: »Maverick83«

Broschüre des BBK

Zitat von »Harris NRÜ« Zitat von »Maverick83« Verletztenablage/CCP Ich bin ja eigentlich recht gut ausgebildet, was MANV, Taktik und Führung betrifft. Aber was zum Teufel ist CCP? Casualty Collection Point Zitat von »Maverick83« Zusammenfassung: Je nach Lage kann eine ganze Stadt eine teilsichere Zone sein und daher muss der RD wissen wie man sich dort verhält. Wenn man nun aber eine erweitere Schutzausrüstung für nicht notwendig betrachtet, kneift sich das dann aber doch. Gut, ich will damit a...