Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich
  • »raphael-wiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 870

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

1

22.03.2017, 09:36

Streik beim Rettungsdienst

Der TV-Sender MDR berichtet über den Arbeitskampf der Mitarbeiter im RD im DRK-KV Glachau (Sachsen):

http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/strei…auchau-100.html

http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/strei…auchau-102.html
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raphael-wiesbaden« (22.03.2017, 10:42)


madde

Gold-Mitglied

  • »madde« ist männlich

Beiträge: 735

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 196

  • Nachricht senden

2

22.03.2017, 09:59

Der TV-Sender MDR berichtet über den Arbeitskampf der Mitarbeiter im RD im DRK-KV Glachau (Sachsen):


http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten…arzt-unterwegs/

fände ich interessant. der verlinkte beitrag handelt aber von einem apotheker der auch als noatarzt fährt. und der streikt noch nicht mal!

ciao,

,adde
"You won't like me when I'm angry.

Because I always back up my rage with facts and documented sources."


The Credible Hulk.

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich
  • »raphael-wiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 870

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

3

22.03.2017, 10:43

Upps...heute bisher noch zu wenig :morning1:

Ich habe es korrigiert.
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 602

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1874

  • Nachricht senden

4

22.03.2017, 14:23

Ich dachte immer, dass diejenige Gewerkschaft der Verhandlungspartner ist, die die meisten Betroffenen repräsentiert. Stichwort die "mächtigste" Gewerkschaft. Kann ein Arbeitgeber sich einfach eine Gewerkschaft wünschen? Insbesondere, wenn diese gar keine Mitglieder im Betrieb hat?
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

schno

Bronze-Mitglied

Beiträge: 179

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

5

22.03.2017, 15:51

Jede Gewerkschaft verhandelt grundsätzlich nur für ihre Mitglieder. Sind die Mitarbeiter in verschiedenen Gewerkschaften so muss der Arbeitgeber mit allen verhandeln. Dies könnte dazu führen das in einem Unternehmen für die gleiche Tätigkeit verscheiden Tarifverträge gültig sind.

Es sollte aber im Interesse der verschieden Gewerkschaften liegen gemeinsam zu Verhandeln, um einen möglichst großen Teil der Arbeitnehmer zu vertreten und dementsprechend Druck bei den Verhandlungen zu machen.

Das muss aber nicht so sein, siehe Lufthansa und Bahn.

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 683

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2117

  • Nachricht senden

6

22.03.2017, 17:47

Seit 2015 gilt in D wieder Tarifeinheit.
Das Tarifeinheitsgesetz regelt, dass der Tarifvertrag der mitgliederstärksten Gewerkschaft Gültigkeit besitzt. Gerade auch deshalb ist ja u.a. die GDL oder auch Cockpit und UFO Sturm gelaufen.

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 602

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1874

  • Nachricht senden

7

22.03.2017, 18:40

Anzumerken sei, dass dagegen noch eine Verfassungsbeschwerde anhängig ist. (Mindestens durch den Marburger Bund.)
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 816

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

8

22.03.2017, 20:11

Anzumerken sei, dass dagegen noch eine Verfassungsbeschwerde anhängig ist. (Mindestens durch den Marburger Bund.)

Und das ist auch gut so =)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes D. (23.03.2017), Monschi (23.03.2017), Hilope (23.03.2017), neox (27.03.2017)

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 602

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1874

  • Nachricht senden

9

23.03.2017, 00:51

Ja, ich halte das auch für eine unterstützenswerte Aktion. Denn gerade die bekannten Spartengewerkschaften sind ja aufgrund ihres Kampfgeistes und ihrer Resultate so bekannt - was als durch die Gewerkschaft Vertretener sicher besser ist, denn ein zahnloser Bär, der aufgrund seiner gewaltigen Größe nicht aus dem Winterschlaf hochkommt.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harris NRÜ (23.03.2017)

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 364

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1889

  • Nachricht senden

10

23.03.2017, 09:30

Und dieser zahnlose Bär (heißt das eigentlich nicht Tiger?) ist Verdi (geworden).

securo

Ehren-Mitglied

  • »securo« ist männlich

Beiträge: 6 901

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Innen- und Aussendienst

Danksagungen: 1331

  • Nachricht senden

11

23.03.2017, 10:26

Und dieser zahnlose Bär (heißt das eigentlich nicht Tiger?) ist Verdi (geworden).


Darum hatte ich bei der Gründung von Verdi gefordert, dass wir uns lieber Cockpit anschliessen sollten.
Feed the prairie dogs, play with the rattlesnakes, let your kids ride the buffalos, drive fast and pass on curves.
We thank you for your support.
Motto von Badlands Ambulance

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 364

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1889

  • Nachricht senden

12

23.03.2017, 10:27

...mit dem Tarifvertrag für die Lufthansapiloten!

Hauke

Ehren-Mitglied

  • »Hauke« ist männlich

Beiträge: 2 359

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Fluglotse

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

13

23.03.2017, 12:53

Ja, ich halte das auch für eine unterstützenswerte Aktion. Denn gerade die bekannten Spartengewerkschaften sind ja aufgrund ihres Kampfgeistes und ihrer Resultate so bekannt - was als durch die Gewerkschaft Vertretener sicher besser ist, denn ein zahnloser Bär, der aufgrund seiner gewaltigen Größe nicht aus dem Winterschlaf hochkommt.


Das war bei uns der Fall. Wir Fluglotsen wurden ursprünglich mal von Verdi vertreten. Also von vertreten kann man eigentlich nicht reden. Die haben halt gerne unser Geld genommen, denn 1% bei unserem Brutto ist schon eine ganze Menge. Tatsächlich haben die aber überhaupt nichts für Fluglotsen getan, weil die von unserer Arbeit sehr wenig Ahnung hatten und wir eben nur einen sehr kleinen Teil der Mitglieder ausgemacht haben.

Daher wettert die Verdi ja auch so gerne gegen die GdF, weil sie dadurch extrem lukrative Mitglieder verloren hat. Tatsächlich übrigens haben die Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung, DFS, zu 99% in der GdF Mitglied, noch nie gestreikt. Es gab ein paar Ankündigungen, es gab auch Streiks seitens der GdF von anderen Mitgliedern (z.B. Bodenpersonal), DFS-Fluglotsen haben aber tatsächlich noch nie gestreikt.

Das Tarifeinheitsgesetz betrifft uns Lotsen eher weniger, weil die GdF weiterhin stärkste Gewerkschaft innerhalb der Firma ist. Allerdings würde andere GdF Mitglieder darunter leiden, da ihr Berufsstand teilweise mehrheitlich von Verdi vertreten wird. Zum Beispiel das genannte Bodenpersonal. Nichts desto trotz sind auch wir Fluglotsen ganz deutlich gegen das Tarifeinheitsgesetz
“When I was a boy and I would see scary things in the news, my mother would say to me, "Look for the helpers. You will always find people who are helping.”

• Fred Rogers

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes D. (23.03.2017)

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 602

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1874

  • Nachricht senden

14

23.03.2017, 13:04

dieser zahnlose Bär (heißt das eigentlich nicht Tiger?)


Heißt es. Aber zum einen war ich gestern lang im Pub ( :drinks: ) und zum anderen passt das Bild eines Bären eher zu groß, dick, träge und Winterschlaf. Wobei ich der Ver.di weiterhin zu Gute halte, dass sie sich in letzter Zeit wieder verstärkt für den Rettungsdienst einsetzt, mit einigen nachweisbaren Erfolgen. Vielleicht haben ja einige begriffen, dass die schlichte Forderung "ihr müsst euch mehr organisieren, damit wir etwas für euch tun!" nachdem man so viele Mitglieder durch den Vertrauensverlust verloren hat, der falsche Weg war. Ich habe da tatsächlich Hoffnung. Und dennoch lasse ich mich in meinem angehenden Job lieber vom Marburger Bund vertreten - und bin auch optimistisch, dass die Verfassungsbeschwerde durchkommt.

Wäre ich aber noch längerfristig im RD tätig und die Ver.di behält den Kurs der letzten Monate bei, würde ich sogar eintreten.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 364

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1889

  • Nachricht senden

15

23.03.2017, 14:18

Wobei ich der Ver.di weiterhin zu Gute halte, dass sie sich in letzter Zeit wieder verstärkt für den Rettungsdienst einsetzt, mit einigen nachweisbaren Erfolgen.
Diese Erfolge sind jedoch auch nicht ausgereift, wie z. B. die neue Entgeltgruppe 9a für Leitstellendisponenten. Die Vergabe hängt ganz stark vom Landesrecht ab. Wenn dieses jedoch nicht aussagend ist, dann entscheiden die Provinzfürsten was vorhanden sein muss, damit der Leitstellendisponent das bekommt was im zusteht. Das bedeutet, dass in der Leitstelle A ein Disponent mit Truppführer- und RettSan-Ausbildung die 9a bekommt, in der Leitstelle B der NotSan+Verband-/Stabsausbildung nur E8 bekommt, weil dieser keine B3-Ausbildung hat. Krankes System. Auch wurden andere Dinge, wie die Laufzeit von Erfahrungsstufen (wieder einmal) vergessen, genau so was mit Besitzstandszulagen ist. Letztendlich könnte es einem E8 mit E9a danach schlechter gehen, man hat dadurch nichts gewonnen und mehr als eineinhalb Jahrzehnte umsonst gehofft, gemotzt und gekämpft.

Ich sehe die Entgeltgruppenordnung auch als einen Erfolg an, auch wenn sie nicht ausgereift ist. Jedoch darf man auch nicht vergessen, dass Verdi zu der deutlichen Reduzierung des Weihnachtsgeldes ja gesagt hat. Ich empfinde es nicht als Erfolg, wenn Verdi großkotzig verkündet, dass diese unglaubliche 2% mehr Lohn aushandeln konnten, aber auf der anderen Seite dafür länger gearbeitet werden muss, Weihnachtsgeld gekürzte wird, usw.

Welche Alternativen hat man im öD überhaupt?

Gruß

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 731

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 730

  • Nachricht senden

16

23.03.2017, 14:59

Komba.
Zumindest bei uns einer wirkliche Alternative.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 364

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1889

  • Nachricht senden

17

23.03.2017, 15:16

Gibt es irgendwelche Erfolge, die bisher auf das Konto von Komba gehen, zu berichten? Hier ist diese Gewerkschaft eher unsichtbar. Es gibt sie hier zwar auch, aber man bemerkt sie nicht.

schno

Bronze-Mitglied

Beiträge: 179

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

18

23.03.2017, 16:29

dass der Tarifvertrag der mitgliederstärksten Gewerkschaft Gültigkeit besitzt
Wie stellt man das eigentlich fest? Der Mitarbeiter muss dem Arbeitgeber doch nicht mitteilen, dass er in der Gewerkschaft ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hilope (23.03.2017)

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 364

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1889

  • Nachricht senden

19

23.03.2017, 16:36

Mitgliederzahlen der Gewerkschaften?

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 816

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

20

23.03.2017, 17:52

Und dieser zahnlose Bär (heißt das eigentlich nicht Tiger?) ist Verdi (geworden).

Ich würde einfach zu bezweifeln wagen, dass sich Verdi sonderlich für ärztliche Interessen einsetzt.