Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 231

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1103

  • Nachricht senden

1

08.06.2015, 18:12

Unfallursache? Rätselhaft!

http://www.sueddeutsche.de/auto/beunruhi…lhaft-1.2504375

Zitat


- Bei immer mehr Verkehrsunfällen bleibt die genaue Ursache ungeklärt.
- Die meisten Unfallforscher bringen diesen Trend mit der gestiegenen Ablenkung am Steuer, beispielsweise durch Smartphones, in Zusammenhang.
- Andere Experten sehen in der gestiegenen Nutzung von Medikamenten, vor allem von Schlaf- und Beruhigungsmitteln sowie Antidepressiva, einen Hauptgrund für die höhere Zahl an "Unfällen aus ungeklärter Ursache".
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 817

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

2

08.06.2015, 23:31

Ich halte die Handysache für wahrscheinlicher...

3

09.06.2015, 16:55

Ich auch. Was ich bei meinen Reisen so alles auf der Autobahn zu sehen bekomme, geht auf keine Kuhhaut. Da wird gedaddelt und gesimst ohne Ende.

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 667

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1959

  • Nachricht senden

4

09.06.2015, 18:33

So tragisch das allerdings ist, die wenigsten Unfälle passieren auf der Autobahn, egal welches Selektionskriterium man anlegt. (Quelle: statistisches Bundesamt) Allerdings dort dann überwiegend beim Ein- und Ausfädeln, wobei die Ablenkung der Verkehrsteilnehmer dann sicherlich eine gewisse Rolle spielt. Und das Verhalten ist auf keinen Fall als gut zu befinden, wichtige Gespräche kann man über eine zugelassene Freisprecheinrichtung führen und sollten dennoch auf das Minimum begrenzt werden.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Dorsk

Ehren-Mitglied

  • »Dorsk« ist männlich

Beiträge: 6 858

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 753

  • Nachricht senden

5

09.06.2015, 19:02

Ich auch. Was ich bei meinen Reisen so alles auf der Autobahn zu sehen bekomme, geht auf keine Kuhhaut. Da wird gedaddelt und gesimst ohne Ende.


Als Beifahrer des RTW gucke ich beim Vorbeiziehen schon mal gerne interessiert in die Fahrerkabine von Fahrzeugen die recht "blaulicht-resistent" sind ... Smartphones ole.

Eddy

Ehren-Mitglied

  • »Eddy« ist männlich

Beiträge: 1 635

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Techniker

Danksagungen: 498

  • Nachricht senden

6

10.06.2015, 16:37

"Geige spielen" habe ich auch schon auf der Autobahn gesehen. Vom Fahrer wohlgemerkt.

SeLa

Gold-Mitglied

  • »SeLa« ist männlich

Beiträge: 700

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

7

10.06.2015, 16:49

"Geige spielen" habe ich auch schon auf der Autobahn gesehen. Vom Fahrer wohlgemerkt.
Vielleicht war sein Radio kaputt?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fakl (10.06.2015)

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 667

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1959

  • Nachricht senden

8

10.06.2015, 17:02

"Geige spielen" habe ich auch schon auf der Autobahn gesehen. Vom Fahrer wohlgemerkt.
Vielleicht war sein Radio kaputt?


Oder er / sie hatte viel Mitleid mit seinen / ihren Nachbarn!
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Buschi_ibb

Mitglied

  • »Buschi_ibb« ist männlich

Beiträge: 76

Qualifikation: Rettungssanitäter
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Heilgehilfe

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

10.06.2015, 17:10

"Geige spielen" habe ich auch schon auf der Autobahn gesehen. Vom Fahrer wohlgemerkt.
Ist ja nicht verboten...

fakl

Ehren-Mitglied

Beiträge: 3 121

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

10

10.06.2015, 17:14

Es gibt ja noch eine alternative Hypothese:
http://www.abendblatt.de/ratgeber/auto-m…Selbstmord.html
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind." Albert Camus

11

10.06.2015, 17:57

Ist ja nicht verboten...


Nur, wenn kein anderer gefährdet wird. Und das dürfte in den meisten Fällen während des Fahrens so sein.

Arielle

Silber-Mitglied

  • »Arielle« ist weiblich

Beiträge: 191

Qualifikation: Rettungsassistentin
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

12

10.06.2015, 18:32

Da ich morgens meistens um 5 Uhr ins Auto steige, ist das vermutlich schon Gefährdung genug xD
"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!"
Astrid Lindgren

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ihm-al (11.06.2015)

securo

Ehren-Mitglied

  • »securo« ist männlich

Beiträge: 6 949

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 1376

  • Nachricht senden

13

10.06.2015, 18:32

Die Autobahnpolizei Karlsruhe hat doch früher von einem Wohnmobil aus, in die LKW-Kabinen gefilmt: da war das Schneiden der Fussnägel und das Würgen der Boa noch harmlos.
Feed the prairie dogs, play with the rattlesnakes, let your kids ride the buffalos, drive fast and pass on curves.
We thank you for your support.
Motto von Badlands Ambulance

Hilope

Ehren-Mitglied

  • »Hilope« ist männlich

Beiträge: 2 692

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Facharzt Anästhesie

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

14

10.06.2015, 23:15

Die Autobahnpolizei Karlsruhe hat doch früher von einem Wohnmobil aus, in die LKW-Kabinen gefilmt: da war das Schneiden der Fussnägel und das Würgen der Boa noch harmlos.
:positiv:
Die Reportage kenn ich auch noch: Schlagzeugspielen auf dem Lenkrad, Fernsehen schauen, Steuererklärung ausfüllen, usw. Da war alles dabei.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

15

10.06.2015, 23:30

Die Autobahnpolizei Karlsruhe hat doch früher von einem Wohnmobil aus, in die LKW-Kabinen gefilmt: da war das Schneiden der Fussnägel und das Würgen der Boa noch harmlos.
:positiv:
Die Reportage kenn ich auch noch: Schlagzeugspielen auf dem Lenkrad, Fernsehen schauen, Steuererklärung ausfüllen, usw. Da war alles dabei.


Das schlimme dabei ist ja, dass dieses keine Einzelfälle sind. Jeder wird sicher eine oder mehrere Geschichten zu erzählen haben. Ich habe zuletzt im Mai eine solche Beobachtung gemacht, als ein LKW kurz die Spur nicht halten konnte und mit einer ruckartigen Bewegung zurück in die Spur zog. Beim vorbeifahren schauten meine Frau und ich hoch ins Führerhaus. Der Fahrer hatte Stift und Zeitung in der Hand, sah aus wie Kreuzworträtsel. Das ich in 80-Zonen regelmäßig von LKW überholt werde ist auch keine Seltenheit. Obwohl ich meist auch etwas drüber fahre (85-90km/h). Gerade im meinen Bereich, wo es fast täglich zu schweren LKW-Unfällen kommt, bin ich mir sicher, dass überhöhte Geschwindigkeit, übermüdete Fahrer und zu geringer Abstand die Hauptunfallursachen sind. Wenn man dann noch bedenkt, dass eine gewollte Ablenkung noch dazu kommt - ohje. Die A2 Warschauer Allee gehört hier ohnehin schon den Brummis, da kann man als PKW-Fahrer nur noch ganz links fahren...

Gruß

Sposmoker

Bronze-Mitglied

  • »Sposmoker« ist männlich

Beiträge: 79

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

16

11.06.2015, 11:43

Ich kenne es leider auch aus dem Kollegenkreis, dass teilweise während der Fahrt mit Patient am Steuer auf dem Smartphone getickert wird. Darauf angesprochen, lassen die meisten es für eine Fahrt bleiben, danach ist es wieder vergessen. Wie würdet ihr in so einer Situation reagieren?

ihm-al

Moderator

  • »ihm-al« ist männlich

Beiträge: 2 414

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Ing./RettAss

Danksagungen: 1933

  • Nachricht senden

17

11.06.2015, 11:54

Smartphone wegnehmen.
Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

Rettungshund

VIP-Mitglied

  • »Rettungshund« ist männlich

Beiträge: 1 513

Qualifikation: Rettungsassistent
Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

18

11.06.2015, 11:59

Wie würdet ihr in so einer Situation reagieren?


1. Vorfall: Den Kollegen freundlich aber bestimmt auffordern, dies sofort zu unterlassen mit Hinweis auf die Gefahren (und den gesunden Menschenverstand)

2. Vorfall: Dringende Aufforderung, das endlich aufzuhören mit Androhung von Konsequenzen

3. Vorfall: Gemeinsames Gespräch beim Chef