Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 208

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1819

  • Nachricht senden

1

28.07.2015, 21:36

Feuerwehr-Streik im Sande verlaufen

Zitat

Es sollte eine Revolution von unten werden: Bei der Berliner Feuerwehr kursierte ein Brief mit dem Aufruf zum "wilden Streik". Aus Protest gegen Überstunden und Personalmangel sollten die Feuerleute mindestens drei Schichten nicht zum Dienst erscheinen.

Bei der Berliner Feuerwehr wird entgegen der Befürchtungen nicht illegal gestreikt. Die für die Feuerleute zuständige Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat keine Informationen über mehr Krankmeldungen als sonst bekommen können. Sprecherin Annika Schulze sagte rbb online: "Die Aktion ist offenbar im Sande verlaufen". Ein Pressesprecher der Feuerwehr sagte dem rbb zudem: "Heute fehlen sogar noch weniger Mitarbeiter als üblich".

Quelle und weitere Informationen: RBB ONLINE

Gruß