Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich
  • »Jörg Holzmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 297

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5561

  • Nachricht senden

1

10.09.2016, 12:57

FAZ: So arbeitet die Feuerwehr am Frankfurter Flughafen

Zitat

"Die Werkfeuerwehr am Flughafen ist immer in Alarmbereitschaft. Katastrophen sind zwar selten, langweilig wird den Rettern aber nie."


http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/so…74.html#GEPC;s6

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

2

10.09.2016, 21:42

Zitat

Katastrophen sind zwar selten, langweilig wird den Rettern aber nie
Das kann ich mir vorstellen, bei der Menge an Menschen, Fracht und Brandmeldern. So manche Berufsfeuerwehr hat weniger zu tun wie die Werkfeuerwehr des Flughafen Frankfurt...

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich

Beiträge: 4 905

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

3

10.09.2016, 22:00

Einige Zahlen:

Medizin:
6 RTW, 4 Spezialfzg. 2 ELW, ca. 80 RA, 14 Pflegekräfte, 2 festangestellte Ärzte, 14 Ärzte für Nacht- und Wochenddienste (alle u.a. mit NA/LNA-Qualifikation)

Feuerwehr:
336 MA, 4 Wachen, 60 Fzg., 2014 ca. 5.500 Alarme

Zum Einsatzradius von RD + WF (jeweils eigenständige Abteilungen) versorgen auch den kompletten Umfeldbereich (A3, A5usw.)
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

4

10.09.2016, 22:31

Dann lag ich ja ganz richtig.

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 749

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2192

  • Nachricht senden

5

11.09.2016, 12:12

Zum Einsatzradius von RD + WF (jeweils eigenständige Abteilungen) versorgen auch den kompletten Umfeldbereich (A3, A5usw.)

Und dann fahren die immer munter aus dem Sicherheitsbereich und dann wieder rein? Das wäre aber aufwändig.
Oder haben die auch Standorte außerhalb des Sicherheitsbereiches?

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 382

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1731

  • Nachricht senden

6

11.09.2016, 12:28

Was soll daran aufwendig sein? Das wird in Berlin auch so gemacht. :)


Sent from my iPhone using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 749

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2192

  • Nachricht senden

7

11.09.2016, 12:41

Was in den Sicherheitsbereich reinfährt muss kontrolliert werden. So kenne ich es aus Düsseldorf.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maverick83 (12.09.2016)

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 382

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1731

  • Nachricht senden

8

11.09.2016, 12:50

Bei euch falten wohl Zitronenfalter noch Zitronen! :D


Sent from my iPhone using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich
  • »Jörg Holzmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 297

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5561

  • Nachricht senden

9

11.09.2016, 12:51

Was soll daran aufwendig sein? Das wird in Berlin auch so gemacht. :)


Sent from my iPhone using Tapatalk


Ach, wurde er inzwischen eröffnet?

:bye2:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harris NRÜ (11.09.2016), DocJojo (11.09.2016), securo (11.09.2016), neox (21.09.2016)

Andrechen

Ehren-Mitglied

  • »Andrechen« ist männlich

Beiträge: 2 056

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Student

Danksagungen: 841

  • Nachricht senden

10

11.09.2016, 12:57

Zum Einsatzradius von RD + WF (jeweils eigenständige Abteilungen) versorgen auch den kompletten Umfeldbereich (A3, A5usw.)

Und dann fahren die immer munter aus dem Sicherheitsbereich und dann wieder rein? Das wäre aber aufwändig.
Oder haben die auch Standorte außerhalb des Sicherheitsbereiches?


Die fahren auch mehrmals täglich in die Frankfurter Kliniken und helfen nicht selten auch in der Regelrettung der umliegenden Gemeinden aus.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

11

11.09.2016, 13:01

Die Düsseldorfer Flughafen RTW helfen doch in den nördlichen Stadtteilen auch mal aus, wenn die RTW der Feuerwehr knapp werden, habe ich irgendwo mal aufgeschnappt. Auch in Hannover stellt das kein großes Problem dar, wenn der Gebäudezug und / oder der RTW den Sicherheitsbereich verlässt um in den öffentlichen Bereich zu fahren und / oder einen Patienten zu transportieren.

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 382

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1731

  • Nachricht senden

12

11.09.2016, 13:15

Zitat

Was soll daran aufwendig sein? Das wird in Berlin auch so gemacht. :)


Sent from my iPhone using Tapatalk


Ach, wurde er inzwischen eröffnet?

:bye2:


Der, den du meinst, steht in Brandenburg. ;)


Sent from my iPhone using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich

Beiträge: 4 905

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

13

11.09.2016, 13:40

Die AAO sieht die BAB-Bereiche ausdrücklich vor.
FRA selbst hat mit all seinen Unternehmen/Firmen 15.000 - 20.000 Beschäftigte, dazu kommen die eigentlichen Fluggäste.
Deswegen umfasst der Fuhrpark der WF eben nicht nur die imposanten FLF sondern auch den ganz normalen Fuhrpark mit HLF und DL(K).
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

14

11.09.2016, 14:25

sondern auch den ganz normalen Fuhrpark mit HLF und DL(K).
Wobei "normale" Feuerwehrfahrzeuge wie HLF und DLK bei den größeren Flughäfen durchaus normal sind. Gibt ja noch mehr wie brennende Flugzeuge. Daher nicht unbedingt was ungewöhnliches bei einer Flughafenfeuerwehr, dass sich zu den FLF auch HLF, DLK, RW und andere Sonderfahrzeuge gesellen.

Gruß

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 749

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2192

  • Nachricht senden

15

11.09.2016, 14:33

Natürlich stellt das kein Problem dar, wenn ein Fahrzeug mal aus dem Sicherheitsbereic fährt, aber wenn wir bei 5500 Einsätzen pro Jahr 1000 Einsätze außerhalb des Sicherheitsbereiches postulieren, kommt man auch drei Mal raus- und reinfahren pro Tag. Fände ich persönlich jetzt lästig.

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 382

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1731

  • Nachricht senden

16

11.09.2016, 15:02

Kommt auf den Umfang der Aufwändigkeit drauf an. ;)


Sent from my iPhone using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

17

11.09.2016, 15:02

Gehört halt dazu. Ich vermute aber auch mal, dass die Ausfahrten ohne Kontrolle, die Einfahrten erst wieder mit Kontrolle sind. Auch werden die Procedere und Ablautzeiten sicher anders sein wie bei einem DHL LKW o.ä.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 437

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1946

  • Nachricht senden

18

11.09.2016, 15:10

Im übrigen geht das auch mit externen Kräften, die nicht zu Werkfeuerwehr gehören, recht zügig. Vor allem dann, wenn wir diese zuvor bei der Vorfeldschranke des Flughafens anmelden. Dann weiß die Sicherheit, dass gleich ein öffentlicher RTW angerauscht kommt, kennt oft auch den Funkrufnamen, wo diese hin müssen, usw. Zusätzlich wird ein Follow me an der Schranke warten, damit dieses externe Rettungmittels so schnell wie möglich dort hin gebracht werden kann wo es halt auf dem Vorfeld hin muss. Funktioniert sehr gut. Selbst ohne Notfall bin ich immer recht zügig auf´s Vorfeld gekommen. Dauert vielleicht 2 Minuten, wenn man zuvor bekannt ist. Bei unbekannten Personen dauert es. Im Notfall, wenn externe Kräfte kommen, interessiert das halt niemanden. Dann wird auch ggf. über die Feuerwehrzufahrten das Vorfeld betreten. Wenn die Maschine kaputt da rum liegt, dann wird wohl niemand 100 Rettungswagen und 6 Löschzüge kontrollieren, wenn diese sich an der Vorfeldschranke bzw. Feuerwehrzufahrt einfinden. Das ist logistisch auch nicht machbar. Da solche zufälligen technischen Katastrophen kaum planbar sind, werden sich in dem Moment wohl auch kaum zufällig arabisch stämmige Löschknechte mit langen Bärten im Löschlaster befinden (ohne zu wissen, ob sie überhaupt auch auf das Gelände kommen oder im Bereitsstellungsraum versauern). Zudem wären sie wegen ihrer langen Bärte auch nicht Atemschutztauglich...

Gruß

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 749

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2192

  • Nachricht senden

19

11.09.2016, 15:46

Mir geht es ja auch nicht um den Notfall - der ja meist Abweichungen von der Regel zulässt - sondern um die routinemäßige Rückkehr in den Sicherheitsbereich.
Ein bekannter arbeitet in der Sicherheitszentrale des Düsseldorfer Flughafens und wenn er mal den Sicherheitsbereich verlassen muss, weil jemand sein Fahrrad am Zaun abgestellt hat und deswegen der Erschütterungssensor Alarm geschlagen hat, müssen er und sein Dienstfahrzeug bei der Rückkehr in den Sicherheitsbereich die normalen Sicherheitskontrollen durchlaufen, die jeder Mitarbeiter durchlaufen muss.
Ich denke nicht, dass man bei der Feuerwehr im Nichteinsatzfall eine Ausnahme macht.

henni

Bronze-Mitglied

Beiträge: 246

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

20

11.09.2016, 17:51

https://www.youtube.com/watch?v=4rfVhhXimPU

Das hier ist eine Doku zur Sicherheit am Flughafen Düsseldorf, war doch sehr erschreckend. Auch die ganzen "Sicherheitsbeamten", die umgelernte Langzeitsarbeitslose waren (Bildungsgutschein ahoi), die zur Sicherheit nicht wirklich was beitragen, wecken nicht mein Vertrauen. Da lobe ich mir mein bayerisches Luftamt, das nur Beamte für diese Kontrollen einsetzt.

Ich bin mit einem ehrenamtlichen "Einsatz" zu humanitären Zwecken auch ohne jegliche Kontrolle reingekommen, 30 Autos auf einmal aufs Vorfeld, Tor auf und rein.