Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 200

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1071

  • Nachricht senden

1

21.03.2018, 17:04

Umstellung - Die neue Notfallversorgung und ihre Folgen

https://www.aerztezeitung.de/politik_ges…hre-folgen.html

Zitat

Die Notfallversorgung in Deutschland steht vor einem Umbruch. Nicht alle Krankenhäuser werden danach noch Notfallpatienten behandeln. Das neue Modell wirkt sich auch auf die Ärzte aus.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

  • »Karsten Wiese« ist männlich

Beiträge: 54

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter in einer interdisziplinären Notaufnahme

  • Nachricht senden

2

21.03.2018, 19:59

 In allen drei Stufen soll gelten, dass Fachärzte für Innere Medizin, für Chirurgie und Anästhesie innerhalb von 30 Minuten am Patienten verfügbar sein müssen.

Komme es zum Facharztstatus, würden zudem die Ärzte in Weiterbildung aus der Notfallversorgung verschwinden, weil die Betreiber die Schichten nicht doppelt besetzen würden.

Für mich heißt erreichbar nicht, dass auch tatsächlich jeder Patient in der Notaufnahme von einem Facharzt versorgt werden muss, sondern nur, dass binnen 30 Minuten einer erreichbar sein muss. Das könnte also auch der Oberarzt sein, der, wenn er nah genug an der Klinik wohnt, das auch in Bereitschaft von zuhause machen könnte.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 200

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1071

  • Nachricht senden

3

21.03.2018, 20:34

Tja, Bereitschaft von zu Hause geht nur als Rufbereitschaft, und da darf der AG weder vorschreiben, wo sich der AN aufzuhalten hat noch wie lange er höchstens bis in die Klinik brauchen darf.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 814

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

4

21.03.2018, 21:41

Ich verstehe den Plan nicht so ganz um ehrlich zu sein. Man möchte weniger Notaufnahmen haben? Also in meinem Wirkungskreis kann man derzeit nicht auf eine einzige Verzichten- und längt nicht alle können jeden Facharzt in 30 Minuten aufbieten... und statt auf dem NEF nen Facharzt zu fordern sollte man im Zweifelsfall einfach die Zusatzbezeichnung angemessen gestallten -> So kann man sicher filtern - Ich denke durchaus, dass ein Anaesthesist im 3. oder 4. Jahr oder der Internist mit Intensiverfahrung, die Herausforderung auch ohne Facharzt meistern kann.

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 382

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 452

  • Nachricht senden

5

24.03.2018, 08:53

Tja, Bereitschaft von zu Hause geht nur als Rufbereitschaft, und da darf der AG weder vorschreiben, wo sich der AN aufzuhalten hat noch wie lange er höchstens bis in die Klinik brauchen darf.

Das ist ja nun auch eine Urban legend.

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 200

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1071

  • Nachricht senden

6

24.03.2018, 09:41

Tja, Bereitschaft von zu Hause geht nur als Rufbereitschaft, und da darf der AG weder vorschreiben, wo sich der AN aufzuhalten hat noch wie lange er höchstens bis in die Klinik brauchen darf.

Das ist ja nun auch eine Urban legend.


Aha, die Juristen in unserem Haus sehen das dezidiert anders.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 382

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 452

  • Nachricht senden

7

24.03.2018, 16:00

Schiering - BAGUrteil vom 31.1.2002, 6 AZR 214/00

Zitat

Der Arbeitnehmer muß bei Abruf seine Arbeit alsbald aufnehmen können (BAG 12. Februar 1969 - 4 AZR 308/68 - BAGE 21, 348, 352). Dies bedeutet, daß sich der Aufenthaltsort des Arbeitnehmers noch in einer Entfernung von der Arbeitsstelle befinden muß, die es ihm gestattet, diese in angemessen kurzer Zeit zu erreichen. Der Arbeitnehmer darf sich nicht in einer Entfernung vom Arbeitsort aufhalten, die dem Zweck der Rufbereitschaft zuwiderläuft (BAG 19. Dezember 1991 - 6 AZR 592/89 - aaO, zu II 2 der Gründe mwN). In diesem Sinne ist auch der Begriff "kurzfristig" in Anlage 5 § 7 Abs. 3 AVR zu verstehen.


Du kannst wen du außerhalb der TVen stehst durchaus auch direkte Festlegungen treffen.

MarkusB

Ehren-Mitglied

  • »MarkusB« ist männlich

Beiträge: 1 777

Qualifikation: Notarzt
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

8

24.03.2018, 17:15

Man findet aber auch andere Urteile:
https://www.marburger-bund.de/sites/defa…intreffzeit.pdf
https://www.boeckler.de/pdf/mbf_bvd_rufbereitschaft_15.pdf

Tendenziell ist es so, dass urteile zunehmend arbeitnehmerfreundlich ausfallen, von daher deckt sich meine Kenntnis auch mit der von condorp4

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 382

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 452

  • Nachricht senden

9

24.03.2018, 20:49

Das BAG hat an anderer Stelle klar festgestellt, dass umgekehrt 45 Minuten "großzügig bemessen" sind. Von daher kann man davon ausgehen, dass die Zeiten irgendwo oberhalb der 20, unterhalb der 45 Minuten anzusiedeln sein dürften.
Das der AN sich beliebig weit weg aufhalten darf ist und der AG dazu nichts sagen darf ist halt eine urbane Legende.

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 483

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1750

  • Nachricht senden

10

25.03.2018, 23:49

Wenn man ein wenig den zeitlichen Ablauf im Blick behält, kommt einem der Verdacht, dass Krumels Ansicht alten Zeiten angehört und heute deutlich anders ausgelegt wird. Die verlinkten neueren Urteile, wenn man den Texten folgt, gingen ja doch zu Gunsten der AN aus.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 700

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 701

  • Nachricht senden

11

26.03.2018, 10:55

Ich denke es kommt hier auf den Einzelfall an. Ich könnte von zu Hause meine Arbeit gar nicht in 20 Minuten erreichen, so die bspw. gefordert wären. Was soll ich nun tun? Auf halbem Weg in einem Kaffee warten bis und ob ich alarmiert werde?

Monkeyface

Gold-Mitglied

Beiträge: 515

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Medizinstudent

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

12

26.03.2018, 11:02

Ich denke es kommt hier auf den Einzelfall an. Ich könnte von zu Hause meine Arbeit gar nicht in 20 Minuten erreichen, so die bspw. gefordert wären. Was soll ich nun tun? Auf halbem Weg in einem Kaffee warten bis und ob ich alarmiert werde?
Puh, das stelle ich mir viel zu warm vor. Und auch irgendwie weird...

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 700

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 701

  • Nachricht senden

13

26.03.2018, 12:06

Ich denke es kommt hier auf den Einzelfall an. Ich könnte von zu Hause meine Arbeit gar nicht in 20 Minuten erreichen, so die bspw. gefordert wären. Was soll ich nun tun? Auf halbem Weg in einem Kaffee warten bis und ob ich alarmiert werde?
Puh, das stelle ich mir viel zu warm vor. Und auch irgendwie weird...

:morning1:

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 483

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1750

  • Nachricht senden

14

26.03.2018, 12:34

Ich finde die Vorstellung einer Badewanne voll Kaffee gerade mächtig attraktiv!
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SeraNRÜ (26.03.2018)

Hauke

Ehren-Mitglied

  • »Hauke« ist männlich

Beiträge: 2 304

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Fluglotse

Danksagungen: 1679

  • Nachricht senden

15

28.03.2018, 10:18

Ich finde die Vorstellung einer Badewanne voll Kaffee gerade mächtig attraktiv!


https://www.youtube.com/watch?v=vEUc49pMXHk

Ab Minute 18:05
Ist vielleicht ein Modell für dich ;-)
“When I was a boy and I would see scary things in the news, my mother would say to me, "Look for the helpers. You will always find people who are helping.”

• Fred Rogers