Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 202

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1072

  • Nachricht senden

1

20.04.2018, 18:20

Nach Unfall: Autofahrer setzt verletzten Radfahrer aus

https://www.swp.de/blaulicht/radfahrer-n…t-25355166.html

Zitat


Unter dem Vorwand, ihn in eine Klinik zu bringen, hat ein Autofahrer einen schwer verletzten Radfahrer mitgenommen - und ihn dann ausgesetzt.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Blutverlust

Bronze-Mitglied

Beiträge: 150

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

2

20.04.2018, 20:09

Was war der Plan des Autofahrers? Wollte er ihn ganz verschwinden lassen und hat sich dann doch nicht getraut? Jetzt steckt er jedenfalls (zu Recht) richtig tief in der S******...

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 774

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 397

  • Nachricht senden

3

20.04.2018, 20:45

Also wenn dann sollte er konsequent sein und den Radfahrer im Wald vergraben...
Alles andere ist halbgar und weder effizient noch zielführend.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

thh

Ehren-Mitglied

  • »thh« ist männlich

Beiträge: 1 862

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Jurist

Danksagungen: 1599

  • Nachricht senden

4

22.04.2018, 10:55

Zitat

„Das ist ein starkes Stück“ meinte am Donnerstag eine Sprecherin der Ulmer Polizei zu dem Vorfall. Nach ihren Angaben ist Aussetzung ein Straftatbestand, der mit drei bis fünf Jahren Gefängnis geahndet werden kann.


Das ist beides richtig, hat aber nicht unbedingt etwas miteinander zu tun: natürlich ist das ein starkes Stück, und natürlich gibt es einen Straftatbestand, der "Aussetzung" heißt, aber der tatsächliche Sachverhalt erfüllt ihn eher nicht; der Radfahrer müsste dadurch nämlich "der Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung" ausgesetzt worden sein. Das hängt natürlich am Verletzungsmuster, aber es drängt sich jedenfalls nicht unmittelbar auf. Eine stationäre Aufnahme belegt ja nicht zwingend schwere Verletzungen.