Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

  • »Falkenzucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1

22.06.2018, 23:58

In Ottobrunn Betrunkene Randalierer verletzen Notärztin

Zitat:
Einer der beiden (Täter) schlug dabei nach ersten Angaben an der Einsatzstelle mit einer vollen Whiskey-Flasche die Seitenscheibe des Wagens ein und traf die Notärztin mitten ins Gesicht. Die Frau wurde dabei demnach bewusstlos und verlor mehrere Zähne. Anschließend soll der Jugendliche die Flasche auf den Notarzt-Fahrer geworfen haben, der ebenfalls Verletzungen erlitt.

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.in-ottobrunn-betrunkene-randalierer-verletzen-notaerztin.18fd6c05-a91e-414f-bb51-164e6c12e044.html

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 625

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

2

23.06.2018, 11:36

Wenn man mal bedenkt wieviel Kraft man, selbst mit einem dafür vorgesehenen Nothammer, braucht um eine Scheibe einzuschlagen dann wird klar dass hier die Geschichte fast noch glimpflich abging.

Ich kann die Wut nicht in Worte fassen.....!
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

kobe222

Gold-Mitglied

  • »kobe222« ist männlich

Beiträge: 473

Qualifikation: Rettungsassistent
Arzt
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Arzt

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

3

23.06.2018, 11:51

Was ist da los in Ottobrunn ?
Nicht nur, dass laut Zeitungsberichten die Kollegin schwer verletzt wurde, auch haben wohl unweit der Einsatsstelle Passanten versucht, die Festnahme der randalierenden jungendlichen unbegleiteten Flüchlinge zu verhindern. Mich würde mich mal interessieren, was das für Mitbüger waren. Kann mir nur schwer vorstellen, dass z.B. der ein alter bayrischer Opa da einschreitet, wenn die Polizei auf offener Strasse eine Festnahme tätigen will.

nick1210

Bronze-Mitglied

Beiträge: 145

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bayern

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

4

23.06.2018, 12:54

Es ist doch klar was das für "Mitbürger" waren die sich der Polizei entgegen gestellt haben. Der Notärztin wünsche ich eine gute Genesung und den beiden Tätern ein maximales Ausschöpfen des Strafmaßes.

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 465

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

5

23.06.2018, 13:07

Ich sag schon seit 30 Jahren, dass Neuperlach viel weniger Ghetto ist als Ottobrunn. Verdammte Ottobrunner.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SanSold (23.06.2018)

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

  • »Falkenzucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

6

23.06.2018, 13:11

Laut anderen Medien ist ein Täter 20. Da kann man aber nicht mehr von UMF sprechen. Den beiden Tätern sei im Vorfeld der Zutritt zu einem Jugendheim verwehrt worden, da sie einen Trolli voller C2 dabeihatten.

https://www.tz.de/muenchen/region/randalierende-jugendliche-attackieren-einsatzkraefte-notaerztin-verliert-mehrere-zaehne-9976950.html

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

  • »Falkenzucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

7

23.06.2018, 13:25

Ich glaub jetzt mal nicht, dass hier ein Gefangenenbefreiung stattfinden sollte. Die Polizei wird die Verhaftung mit entsprechender Personalstärke und körperlichen Einsatz durchgeführt haben. Das mag für Aussenstehende, die sowas noch nie gesehen haben (und sowas kommt in Ottobrunn eben kaum vor) und den Sachverhalt nicht kennen als übertrieben erscheinen. Evtl. haben sich hier einfache Bürger ohne politische Motivation verbal eingemischt. Verhaftungen gab es laut Zeitung keine.
Ich will das nicht gutheißen. Aber wenn ich mir anschaue wie das Thema eingeordnet wird (auch auf den Seiten der Pressekommentare) möchte ich das doch etwas relativieren.

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

IzF

Bronze-Mitglied

Beiträge: 221

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

8

23.06.2018, 13:27

Bei den Auswirkungen die Alkohl hat sollten wir wohl unsere Einstellung zu dieser Droge ändern.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (23.06.2018), münchner82 (25.06.2018), M1k3 (25.06.2018), Holmtown (26.06.2018)

Blodwyn76

VIP-Mitglied

  • »Blodwyn76« ist männlich

Beiträge: 764

Qualifikation: Rettungsassistent
Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

9

23.06.2018, 14:55

Das sollte man schon lange (bzw. habe ich schon lange). Aber wahrscheinlich braucht einfach jede Gesellschaft ihre (legale) Droge (sorry, ihr Kulturgut bzw. Genussmittel).
Man stelle sich nur mal das Oktoberfest ohne Alkohol vor...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (23.06.2018)

fakl

Ehren-Mitglied

Beiträge: 3 117

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 1525

  • Nachricht senden

10

23.06.2018, 15:39

Das ist natürlich aus Aspekten der Selbstverteidigung Mist, wenn jemand aus dem Hinterhalt einen Gegenstand auf einen wirft. Da bleibt keine Chance zur Verteidigung.

Ich persönlich finde es sinnvoll sich genau aus solchen Vorfällen heraus mit dem Thema Selbstverteidigung zu beschäftigen, auch wenn der Angriff aus dem Hinterhalt kam.
Im Privatauto habe ich einen Kubotan griffbereit und kann mit diesem Dank Kampfsport im Hobby Bereich auch umgehen.
(Ich hatte 20 Jähriger mal das Erlebnis, dass mich ein mir unbekannter Betrunkener mit Roundhouse-Kicks ausknocken wollte... das prägt...)
Bei mir ist es bisher noch nicht soweit, so etwas im Notarzteinsatz mitzuführen. Allerdings stimmen einen solche Vorfälle nachdenklich.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind." Albert Camus

DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 531

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

11

23.06.2018, 15:57

Der Kubotan hätte auch im NEF nichts genützt in dieser Situation.
Ich werde weiter unbewaffnet fahren, auch ohne Weste oder dergleichen, aber wir sollten alle noch vorsichtiger werden. Und noch mehr Umsicht walten lassen für das Team.
Das ist leider so, und ich bin sicher niemand, der den Wutbürgern nach dem Mund reden will...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M1k3 (25.06.2018)

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

  • »Falkenzucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

12

23.06.2018, 18:13

Hier gibt es den Polizeibericht..

www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/281181

olleHoop

Gold-Mitglied

Beiträge: 494

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Medizinstudent

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

13

23.06.2018, 18:30

Es wäre wirklich toll wenn du dir die 10 Sekunden nehmen würdest, die Links klickbar zu machen :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maverick83 (25.06.2018)

DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 531

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 177

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

15

23.06.2018, 19:12

Zitat

[...] Schädel-Hirn-Trauma, einen Kieferbruch, mehrere ausgeschlagene Zähne und Schnittverletzungen im Gesicht.

Manchmal fällt es echt schwer, sich seiner grundsätzlichen Überzeugungen und Werte zu besinnen.

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

  • »Falkenzucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

16

23.06.2018, 20:41

Tut mir leid, mach das mit Tapatalk. Weiß nicht was ich da anders machen kann. Meistens klappt es. Werde aber besser darauf achten. Danke fürs Neueinstellen.

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

fakl

Ehren-Mitglied

Beiträge: 3 117

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 1525

  • Nachricht senden

17

24.06.2018, 00:07

Da bin ich mal auf das Strafmaß gespannt.
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind." Albert Camus

Chb

Bronze-Mitglied

  • »Chb« ist männlich

Beiträge: 145

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

18

24.06.2018, 06:05

Oh man... Ich bin auch auf das Strafmaß gespannt. Ich denke, bei dieser Geschichte kann man jetzt ja nicht mehr von "keinem Interesse der Öffentlichkeit an einer Strafverfolgung" sprechen.
Den beiden Kollegen wünsche ich eine gute, schnelle und vollständige Genesung!
Dumm ist der, der Dummes tut, sagt Mama immer.

DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 531

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

19

24.06.2018, 09:03

Bei einem solchen Verletzungsmuster wäre das auch der Fall gewesen wenn es Oma Erna und keine rote Jacke getroffen hätte nehm ich stark an.
Jetzt kommt aber erstmal die Alterfeststellung, ( Mein Tipp:Ergebnis mind.17-21 Jahre), Verfahren nach Jugendstrafrecht, dann waren die zwei ordentlich voll... versprecht Euch nicht zu viel. Hilft ja aber auch den beiden Kollegen nichts, denen ich selbstverständlich auch Alles Gute wünsche...

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 177

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

20

24.06.2018, 10:37

Schwere Körperverletzung.... Wenn da mal wieder nur ein erhobener Zeigefinger rauskommt, kann man das an keinem Stammtisch erklären. Und auch wenn das dann alles rechtmäßig abgelaufen ist, passt das nicht zum Gerechtigkeitsverständnis vieler Menschen.
Zu meinem wahrscheinlich auch nicht.