Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

MarkusB

Ehren-Mitglied

  • »MarkusB« ist männlich
  • »MarkusB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 868

Qualifikation: Notarzt
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 589

  • Nachricht senden

1

15.01.2019, 22:32

Lade-Stecker eines RTW im Carport gezogen


Blodwyn76

VIP-Mitglied

  • »Blodwyn76« ist männlich

Beiträge: 829

Qualifikation: Rettungsassistent
Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

2

15.01.2019, 22:47

Ernsthaft? Das klingt jetzt in dem Artikel ja nach einem einmaligen Vorkommnis?
Die sind sich sicher, dass nicht einfach vergessen wurde, den Stecker einzustecken???

Wenn ich jedes Mal, wenn ich oder ein Kollege das vergessen hatte, eine Anzeige erstattet hätte...

Krasse Aktion auf jeden Fall (sind das die neuen Radmuttern!?).

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 859

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

3

15.01.2019, 22:50

Da wird aus einer Mücke aber wieder ein Elefant gemacht. Oder man hat den Stecker einfach vergessen. Ist mir ständig passiert. Gestorben ist deshalb komischerweise niemand.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dens (15.01.2019), Blinky (15.01.2019), GuyFawkes (16.01.2019), niwie (16.01.2019)

jensfkb

Silber-Mitglied

  • »jensfkb« ist männlich

Beiträge: 336

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Hessen

Beruf: Notfallsanitäter, Schreibtischtäter

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

4

16.01.2019, 06:31

Der gleiche Täter treibt sich bei uns auch rum....
Davon ab ist das nun auch ziemlicher Quatsch. Die Medizingeräte sollten wohl Tagelang ihre Akkukapazität halten können, auch ohne Ladung.
Bei uns steigt bei sowas immer als erstes der Navimonitor aus wenn die Spannung der Zweitbatterie fällt. Aber selbst das dauert Stunden und nach wenigen Sekunden bei laufenden Motor funktioniert wieder alles.

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 338

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 602

  • Nachricht senden

5

16.01.2019, 07:41

Es ist auf jeden Fall unstrittig, dass wenn da jemand rumgefummelt hat, ihm eins zwischen die Hörner gehört.
Aber die ganz konkrete Gefahr seh ich da jetzt auch nicht und die Darstellung ist schon sehr aufgebauscht.

Oder hatte das Kennzeichen vom RTW hinten ein E?
So if you wanna change the world,
start up by makin' your bed.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 521

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 2002

  • Nachricht senden

6

16.01.2019, 08:24

Wieso kommt da überhaupt eine fremde Person ran? Stehen die Fahrzeuge etwa draußen, im Freien und nicht in einer Halle? Vielleicht sollte man das dann mal ändern.

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 859

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

7

16.01.2019, 08:27

Sie stehen übergangsweise unter einem Carport. Steht aber im Artikel. ;)

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 840

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

8

16.01.2019, 08:29

Meine Hypothese:
Es handelt sich um ein Reserve- bzw. Ehrenamtsfahrzeug, welches unter einem Carport Tage-, Wochen-, vielleicht sogar Monatelang steht ohne bewegt zu werden. Da ist das schon recht relevant, wenn selbiges nicht eingesteckt wäre, da damit dann auch die Standheizung nicht läuft und somit die Sachen im Auto einfrieren.
Wie man jedoch sicher gehen kann, dass jemand das Auto ausgesteckt hat und es nicht vergessen worden ist...andere Sache. Und auch ob so ein (potentielles) Einsatzfahrzeug abgestellt gehört kann eifrig diskutiert werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blutverlust (16.01.2019)

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 521

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 2002

  • Nachricht senden

9

16.01.2019, 08:32

Sie stehen übergangsweise unter einem Carport. Steht aber im Artikel. ;)
Alternative Fakten! :scratch_one-s_head:

:-D

bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 859

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2299

  • Nachricht senden

10

16.01.2019, 09:12

Meine Hypothese:
Es handelt sich um ein Reserve- bzw. Ehrenamtsfahrzeug, welches unter einem Carport Tage-, Wochen-, vielleicht sogar Monatelang steht ohne bewegt zu werden.

Dort stehen zwei RTW provisorisch unter einem Carport. Lest doch bitte den Artikel bevor ihr kommentiert.
Jetzt noch etwas Insiderwissen: es ist ein 24h-RTW und ein Tages-RTW.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 521

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 2002

  • Nachricht senden

11

16.01.2019, 09:36

Lest doch bitte den Artikel bevor ihr kommentiert.
Das hatte ich sogar auch. Aber gleich wieder vergessen...

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 464

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1836

  • Nachricht senden

12

16.01.2019, 09:39

In meiner Firma hängt der ganze Vogel nicht am Strom, und keine Geräte laden in der Halterung. Wen muss ich anzeigen?
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bodo#3 (16.01.2019), Harris NRÜ (16.01.2019), Johannes D. (19.01.2019)

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich

Beiträge: 2 628

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 301

  • Nachricht senden

13

16.01.2019, 10:44

Ich stellle mir grad ein abgerissenes Ladekabel vor, dass im Fahrtwind des Helo flattert :rofl:
(Wenn es überhaupt möglich wäre)

Ernsthaft :
Leider steht in viel zu FOMs als Checkliste für die HEMS-TC vor dem Einsteigen nur:
„alle Aussenchecks erledigt“
Insbesondere ein Problem beim Start an der EPU.
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 840

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

14

16.01.2019, 20:54

Meine Hypothese:
Es handelt sich um ein Reserve- bzw. Ehrenamtsfahrzeug, welches unter einem Carport Tage-, Wochen-, vielleicht sogar Monatelang steht ohne bewegt zu werden.

Dort stehen zwei RTW provisorisch unter einem Carport. Lest doch bitte den Artikel bevor ihr kommentiert.
Jetzt noch etwas Insiderwissen: es ist ein 24h-RTW und ein Tages-RTW.


Guter Hinweis, hab ich aber getan. ;) Nur was die Presse so schreibt bzw. wie sie es verkauft bekommt und wie es wirklich ist kann seeeehr unterschiedlich sein.