Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

San Holo

Bronze-Mitglied

  • »San Holo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

1

12.02.2019, 16:38

SWR-aktuell: Private Rettungsdienste ausgebremst

Hier 2 kurze Beiträge aus den Landesnachrichten:

https://swrmediathek.de/player.htm?show=…50-005056a10824

https://swrmediathek.de/player.htm?show=…ee-005056a12b4c (Interview mit dem Staatssekretär vom IM)

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 662

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 2122

  • Nachricht senden

2

12.02.2019, 16:51

Der Herr Knödler des DRK in Baden-Württemberg (Rems-Murr-Kreis) hat also keine Personalsorgen. Na dann...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manne (14.02.2019)

thh

Ehren-Mitglied

  • »thh« ist männlich

Beiträge: 2 091

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Jurist

Danksagungen: 1886

  • Nachricht senden

3

12.02.2019, 17:05

https://swrmediathek.de/player.htm?show=…ee-005056a12b4c (Interview mit dem Staatssekretär vom IM)


Wobei man nicht ausblenden darf, dass StS Klenk von Anfang der Neunziger bis 2015 RD-Leiter beim DRK Stuttgart war.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manne (14.02.2019)

San Holo

Bronze-Mitglied

  • »San Holo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

4

12.02.2019, 17:20

https://swrmediathek.de/player.htm?show=…ee-005056a12b4c (Interview mit dem Staatssekretär vom IM)


Wobei man nicht ausblenden darf, dass StS Klenk von Anfang der Neunziger bis 2015 RD-Leiter beim DRK Stuttgart war.


Wobei mich interessieren würde, wie man das dann bewerten soll.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »San Holo« (12.02.2019, 17:34)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manne (14.02.2019)

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 576

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

5

14.02.2019, 22:00

Der Herr Knödler des DRK in Baden-Württemberg (Rems-Murr-Kreis) hat also keine Personalsorgen. Na dann...


Kann ja subjektiv so sein... sofern man mögliche Überstundenkonten außer Acht lässt. Das ist ja gängige Praxis im Gesundheitswesen... :sad:
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 576

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 1146

  • Nachricht senden

6

15.02.2019, 07:45

Gibt es jemand der im Rems-Murr-Kreis arbeitet und zur Personalsituation was sagen kann?

San Holo

Bronze-Mitglied

  • »San Holo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

7

15.02.2019, 10:42

https://swrmediathek.de/player.htm?show=…ee-005056a12b4c (Interview mit dem Staatssekretär vom IM)


Wobei man nicht ausblenden darf, dass StS Klenk von Anfang der Neunziger bis 2015 RD-Leiter beim DRK Stuttgart war.


Mich würde TATSÄCHLICH interessieren, ob das jetzt gut oder schlecht ist. Über die einmalige Vermischung von Vereins- und Landesinteressen in BW hat Ja sicher jeder seine eigene Meinung. Im konkreten Fall sehe ich anhand sehr dünner Anhaltspunkte zumindest ein klein wenig die Möglichkeit dass es hier nicht ganz so schlimm ist. Leider hat man ja auf staatlicher Seite dafür gesorgt, dass man am DRK kaum vorbei kommt, wenn man Personen mit etwas rettungsdienstlicher Kompetenz sucht.